(eine neue Probe wurde nicht vorgelegt): Tenite Butyrate 465 E/M besteht aus 79 % Celluloseacetatbutyrat, 18 % Dibutyl und zwei weiteren Zusätzen. Das Material wird zur Extrusion von Profilen für die Auto- und Möbelindustrie verwendet. Das Ergebnis beruht auf der Warenuntersuchung zur Erteilung der vZTA DE HH/A 197/98/01-01 vom 30.03.1998: Farbloses Granulat, Asche: praktisch keine Asche, IR-Spektrum: wie Celluloseacetatbutyrat DC auf Carbonsäuren nach Hydrolyse: entspricht dem angegebenen Weichmacher. Danach liegt ein anderer weichgemachter Celluloseester vor.

Nomenklatur-Code:

ABSCHNITT VII KUNSTSTOFFE UND WAREN DARAUS; KAUTSCHUK UND WAREN DARAUS.

3900000000 80 KUNSTSTOFFE UND WAREN DARAUS.

3912000000 80 Cellulose und ihre chemischen Derivate, anderweit weder genannt noch inbegriffen, in Primärformen.

3912900000 80 andere.
3912901000 80 Celluloseester.

 

Begründung der Einreihung:
Rechtsvorschriften: AV 1 / AV 6 / Anm 6 b) Kap 39 Erläuterungen: ErlKN Kap 39 (HS) RZ 38.0 Cellulose und ihre chemischen Derivate, anderweit weder genannt noch inbegriffen, in Primärformen werden von der Position 3912 (HS) erfasst. Derartige Pulver dürfen auch weichgemacht sein. Als Celluloseester gehört die Ware zur Unterposition 3912 9010 (KN). Mischungen von Waren der Liste P (hier: Celluloseacetatbutyrat - Cas-Nr. 00904-36-8) mit anderen Stoffe (hier: Dibutyl) führen zum Liste-P-Code 2501.
VZTA-Nummer:
DEHH/1525/05-1.
Erteilendes Land:
Deutschland.
Gültig ab:
.
Gültig bis:
2011-12-06.
Sprache:
Deutsch.
Ort der Erteilung:
HAMBURG.
Name und Adresse:
Zolltechnische Prüfungs- und Lehranstalt Hamburg Baumacker 3 22523 Hamburg.

Nationale Stichworte:

 

  • Google+
  • Twitter
  • Facebook