mit Fremdzündung. Mit einem Hubraum von mehr als 2500 ccm. Das höchst zulässige Gesamtgewicht beträgt 3230 kg, das Eigengewicht 2460 kg. Das Fahrzeug hat vier Türen und eine Heckklappe. Der Fahrgastraum weist zwei Sitzreihen (für 4 Personen, Lenker und Mitfahrer) auf und ist gegenüber dem Frachtbereich in sich abgeschlossen. Der Frachtbereich ist durch eine Trennwand aus Stahlblech mit Sichtluke (vergittertes Glasfenster) abgetrennt. Diese Trennwand reicht vom Dach bis zum Wagenboden und ist mit der Karosserie untrennbar verbunden. Der Bereich zur Warenbeförderung besitzt keine oder dauerhaft unbrauchbar gemachte Befestigungspunkte für Gurte oder Sitze. Die seitlichen Fenster im Bereich des Laderaumes sind verblecht.

Nomenklatur-Code:

ABSCHNITT XVII BEFÖRDERUNGSMITTEL.

8700000000 80 ZUGMASCHINEN, KRAFTWAGEN, KRAFTRÄDER, FAHRRÄDER UND ANDERE NICHT SCHIENENGEBUNDENE LANDFAHRZEUGE, TEILE DAVON UND ZUBEHÖR.

8704000000 80 Kraftfahrzeuge für den Transport von Waren.

8704210000 80 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 5|t oder weniger.
8704213100 10 andere.

 

Begründung der Einreihung:
Allgemeine Vorschriften für die Auslegung der Kombinierten Nomenklatur (AV) 1 und 6. Da die Lademöglichkeit gewichtsmäßig gegenüber der Personenbeförderung überwiegt und auf Grund der konstruktiven Merkmale (mit der Karosserie untrennbar verbundene Trennwand aus Stahlblech, verblechte hintere Seitenfenster) ist der Kraftwagen als Fahrzeug anzusehen, das vorwiegend für die Beförderung von Waren bestimmt ist.
VZTA-Nummer:
AT2005/000525.
Erteilendes Land:
Österreich.
Gültig ab:
.
Gültig bis:
2011-11-13.
Sprache:
Deutsch.
Ort der Erteilung:
Wien.
Name und Adresse:
Zollamt Wien Zentralstelle für Verbindliche Zolltarifauskünfte Vordere Zollamtsstraße 5 A-1030 Wien.

Nationale Stichworte:

 

  • Google+
  • Twitter
  • Facebook