Zusammensetzung lagen vor. Das Erzeugnis wird nach den Antragsangaben in Faltschachteln à 700 g (14 Stück) gehandelt und soll in der Fritteuse oder im Backofen fertig gebacken werden. Beschaffenheit: Hellbeigefarbene, tiefgefrorene Rollen aus Weizenfladen mit Bräunungsstellen (Länge ca. 14 cm, Durchmesser ca. 2-3 cm), gefüllt mit einer rotbraunen, Reis, schwarze Bohnen und rote Paprikastücke enthaltenden Masse. Wurst, Fleisch, Schlachtnebenerzeugnisse, Blut, Fische, Krebstiere, Weichtiere oder andere wirbellose Wassertiere: nach den Antragsangaben nicht enthalten Stärke (einschließlich Stärkeabbauprodukte als Stärke berechnet, enzymatisch): 24,7 GHT Backware, keine der Upos. 1905 1000 bis 1905 9060, nicht gesüßt.

Nomenklatur-Code:

ABSCHNITT IV WAREN DER LEBENSMITTELINDUSTRIE; GETRÄNKE, ALKOHOLHALTIGE FLÜSSIGKEITEN UND ESSIG; TABAK UND VERARBEITETE TABAKERSATZSTOFFE.

1900000000 80 ZUBEREITUNGEN AUS GETREIDE, MEHL, STÄRKE ODER MILCH; BACKWAREN.

1905000000 80 Backwaren, auch kakaohaltig; Hostien, leere Oblatenkapseln von der für Arzneiwaren verwendeten Art, Siegeloblaten, getrocknete Teigblätter aus Mehl oder Stärke und ähnliche Waren.

1905900000 80 andere.
1905909000 80 andere.

 

Begründung der Einreihung:
Rechtsvorschriften: AV 1 / AV 6 Erläuterungen: ErlKN Pos 1905 (HS) RZ 01.0 / ErlKN Pos 1905 (HS) RZ 02.0 / ErlKN Pos 1905 (KN) RZ 25.0 / ErlKN Pos 1905 (KN) RZ 26.2 Die Bräunungsstellen weisen auf einen stattgefunden Backprozess hin, eine Einreihung in die Pos. 1901 kommt daher nicht in Betracht.
VZTA-Nummer:
DEM/4867/05-1.
Erteilendes Land:
Deutschland.
Gültig ab:
.
Gültig bis:
2011-11-13.
Sprache:
Deutsch.
Ort der Erteilung:
MÜNCHEN.
Name und Adresse:
Zolltechnische Prüfungs- und Lehranstalt München Landsberger Str. 122 80339 München.

Nationale Stichworte:

 

  • Google+
  • Twitter
  • Facebook