aus Spinnstoffgewirken (lt. Antrag aus synthetischen Chemiefasern) als Trägermaterial, in die Kaninchenfellstreifen in einem Abstand von 3 - 4 cm vertikal über die gesamte Länge des Kleidungsstücks eingearbeitet sind, - auf der Außenseite ist das Trägergewirke nur noch in Teilen zu sehen, damit gehen die verarbeiteten Pelzstreifen deutlich über einen einfachen Besatz hinaus, - wird in der Art eines Überwurfs getragen, nur mit einer Öffnung für den Kopf, - am unteren Rand zur Mitte hin spitz zulaufend max. Rückenlänge ca. 63 cm.

Nomenklatur-Code:

ABSCHNITT VIII HÄUTE, FELLE, LEDER, PELZFELLE UND WAREN DARAUS; SATTLERWAREN; REISEARTIKEL, HANDTASCHEN UND ÄHNLICHE BEHÄLTNISSE; WAREN AUS DÄRMEN.

4300000000 80 PELZFELLE UND KÜNSTLICHES PELZWERK; WAREN DARAUS.

4303000000 80 Kleidung, Bekleidungszubehör und andere Waren, aus Pelzfellen.

4303100000 80 Kleidung und Bekleidungszubehör.
4303109000 80 andere.

 

Begründung der Einreihung:
Rechtsvorschriften: Anm 1 Kap 43 / Anm 3 Kap 43 / Anm 4 Kap 43 Erläuterungen: ErlKN Pos 4303 (HS) RZ 01.1 / ErlKN Pos 4303 (HS) RZ 04.0 / ErlKN Pos 4303 (HS) RZ 06.0
VZTA-Nummer:
DEF/666/06-1.
Erteilendes Land:
Deutschland.
Gültig ab:
.
Gültig bis:
2012-02-08.
Sprache:
Deutsch.
Ort der Erteilung:
FRANKFURT AM MAIN.
Name und Adresse:
Zolltechnische Prüfungs- und Lehranstalt Frankfurt a.M. Gutleutstr. 185 60327 Frankfurt.

Nationale Stichworte:

 

  • Google+
  • Twitter
  • Facebook
  • Pin it

 

HÄUTE, FELLE, LEDER, PELZFELLE UND WAREN DARAUS; SATTLERWAREN; REISEARTIKEL, HANDTASCHEN UND ÄHNLICHE BEHÄLTNISSE; WAREN AUS DÄRMEN