bezeichnete Ware liegt als feines, weißes Pulver vor. Es handelt sich gem. Antragsangaben um Siliciumdioxid mit einem Gehalt an SiO2 von min. 91%, das aus gefällter Kieselsäure hergestellt wurde. Der Trocknungsverlust beträgt max. 8%.

Nomenklatur-Code:

ABSCHNITT VI ERZEUGNISSE DER CHEMISCHEN INDUSTRIE UND VERWANDTER INDUSTRIEN.

2800000000 80 ANORGANISCHE CHEMISCHE ERZEUGNISSE; ANORGANISCHE ODER ORGANISCHE VERBINDUNGEN VON EDELMETALLEN, VON SELTENERDMETALLEN, VON RADIOAKTIVEN ELEMENTEN ODER VON ISOTOPEN.

2811000000 80 Andere anorganische Säuren und andere anorganische Sauerstoffverbindungen der Nichtmetalle.

2811220000 80 Siliciumdioxid.
2811220090 80 andere.

 

Begründung der Einreihung:
Rechtsvorschriften: AV 1 / AV 6 / Anm 1 a) Kap 28 Erläuterungen: ErlKN Pos 2811 (HS) RZ 01.0 / ErlKN Pos 2811 (HS) RZ 61.0 / ErlKN Pos 2811 (HS) RZ 62.0
VZTA-Nummer:
DEK/127/06-1.
Erteilendes Land:
Deutschland.
Gültig ab:
.
Gültig bis:
2012-02-07.
Sprache:
Deutsch.
Ort der Erteilung:
KÖLN.
Name und Adresse:
Zolltechnische Prüfungs- und Lehranstalt Köln Merianstr. 110 50765 Köln.

Nationale Stichworte:

 

  • Google+
  • Twitter
  • Facebook