LAKRI 1� bezeichnete Ware besteht vorgelegten Angaben nach aus 99 GHT Saccharose und 1 GHT Süßholz-Auszug. Sie wird als Halbprodukt in der Lebensmittelindustrie verwendet. Warenbeschaffenheit einer in einem Kunststoffbeutel vorgelegten Warenprobe: Beigefarbenes kristallines Pulver. Geruch: schwach nach Süßholz. Geschmacksprobe: süß.

Nomenklatur-Code:

ABSCHNITT IV WAREN DER LEBENSMITTELINDUSTRIE; GETRÄNKE, ALKOHOLHALTIGE FLÜSSIGKEITEN UND ESSIG; TABAK UND VERARBEITETE TABAKERSATZSTOFFE.

1700000000 80 ZUCKER UND ZUCKERWAREN.

1701000000 80 Rohr- und Rübenzucker und chemisch reine Saccharose, fest.

1701910000 10 andere.

 

Begründung der Einreihung:
Rechtsvorschriften: AV 1 / AV 6 Erläuterungen: ErlKN Pos 1701 (KN) RZ 12.0. Es handelt sich zolltariflich um einen durch Zusatz von Süßholz-Auszug aromatisierten Zucker der Unterposition 1701 9100. Das Vorliegen einer geringen Menge an Lakritzextrakt ändert nicht die Eigenschaften der Ware als Zucker des Kapitels 17 der KN. Das Erzeugnis stellt somit keine Zuckerware, Süßholz-Auszug, der Unterposition 1704 9010 dar.
VZTA-Nummer:
DEK/48/06-1.
Erteilendes Land:
Deutschland.
Gültig ab:
.
Gültig bis:
2012-01-15.
Sprache:
Deutsch.
Ort der Erteilung:
KÖLN.
Name und Adresse:
Zolltechnische Prüfungs- und Lehranstalt Köln Merianstr. 110 50765 Köln.

Nationale Stichworte:

 

  • Google+
  • Twitter
  • Facebook