Suspension wird zur Beschichtung verschiedener Oberflächen verwendet. Das Polytetrafluorethylen liegt in Form von sehr feinen Partikeln (Nanopartikeln) vor. Zur genauen chemischen Zusammensetzung wurden vertrauliche Angaben gemacht. Die Untersuchung einer Warenprobe hat ergeben: trübe, leicht viskose Flüssigkeit IR-Spektrum: im Wesentlichen wie Polytetrafluorethylen mikroskopisches Bild: kleinste Partikel erkennbar (µm-Bereich) Trockenstoff (105 °C): 4,8 GHT.

Nomenklatur-Code:

ABSCHNITT VII KUNSTSTOFFE UND WAREN DARAUS; KAUTSCHUK UND WAREN DARAUS.

3900000000 80 KUNSTSTOFFE UND WAREN DARAUS.

3904000000 80 Polymere des Vinylchlorids oder anderer halogenierter Olefine, in Primärformen.

3904610000 80 Polytetrafluorethylen.
3904610090 80 andere.

 

Begründung der Einreihung:
Rechtsvorschriften: AV 1 / AV 6 / Anm 6 a) Kap 39 Erläuterungen: ErlKN Kap 39 (HS) RZ 30.9 / ErlKN Kap 39 (HS) RZ 31.0 / ErlKN Kap 39 (HS) RZ 32.0 Es handelt sich bei der Ware um eine wässrige Suspension eines Polymers. Der charakterbestimmende Anteil der Ware ist ein Polytetrafluorethylen.
VZTA-Nummer:
DEHH/278/06-1.
Erteilendes Land:
Deutschland.
Gültig ab:
.
Gültig bis:
2012-02-12.
Sprache:
Deutsch.
Ort der Erteilung:
HAMBURG.
Name und Adresse:
Zolltechnische Prüfungs- und Lehranstalt Hamburg Baumacker 3 22523 Hamburg.

Nationale Stichworte:

 

  • Google+
  • Twitter
  • Facebook