aus nichtrostendem Stahl (18/10, lt. Antragstellerangabe) gefertigte Gabeln mit zwei Zinken, die durch einen gebogenen "Hals" waagerecht zum Griff stehen. Zwischen den Zinken und dem Griff am Ende der Gabel ist mittig eine pfropfenähnliche Vorrichtung angebracht. Die Erzeugnisse dienen zum Festhalten von Fleisch- oder Gemüsestücken und dergleichen beim Garen in einem Fonduetopf. Länge der Erzeugnisse: etwa 24 cm. Abbildung siehe Anlage. Derartige Erzeugnisse gehören als "Gabeln, aus nichtrostendem Stahl" zur Unterposition 8215 9910 der Kombinierten Nomenklatur.

Nomenklatur-Code:

ABSCHNITT XV UNEDLE METALLE UND WAREN DARAUS.

8200000000 80 WERKZEUGE, SCHNEIDWAREN UND ESSBESTECKE, AUS UNEDLEN METALLEN; TEILE DAVON, AUS UNEDLEN METALLEN.

8215000000 80 Löffel, Gabeln, Schöpflöffel, Schaumlöffel, Tortenheber, Fischmesser, Buttermesser, Zuckerzangen und ähnliche Waren.

8215990000 80 andere.
8215991000 80 aus nicht rostendem Stahl.

 

Begründung der Einreihung:
AV 1 und AV 6 Anm 2 Abs 3 ABS XV und Anm 3 ABS XV Anm 1 e) Kap 72 Anm 1 a) Kap 82
VZTA-Nummer:
DEK/105/06-1.
Erteilendes Land:
Deutschland.
Gültig ab:
.
Gültig bis:
2012-02-15.
Sprache:
Deutsch.
Ort der Erteilung:
KÖLN.
Name und Adresse:
Zolltechnische Prüfungs- und Lehranstalt Köln Merianstr. 110 50765 Köln.

Nationale Stichworte:

 

  • Google+
  • Twitter
  • Facebook
  • Pin it

 

UNEDLE METALLE UND WAREN DARAUS > WERKZEUGE, SCHNEIDWAREN UND ESSBESTECKE, AUS UNEDLEN METALLEN; TEILE DAVON, AUS UNEDLEN METALLEN