aus Stahl (14/4, lt. Antragstellerangabe) gefertigte federförmige, halbrund gebogene Erzeugnisse mit zwei Klingen. Der spitz zulaufende obere Teil der Erzeugnisse dient als Ausstecher. Nach Montage eines Griffs dienen die Erzeugnisse dem dünnwandigen Schälen von Obst und Gemüse. Abbildung siehe Anlage. Derartige Erzeugnisse gehören als "Teile aus unedlen Metallen von anderen Schneidwaren" zur Unterposition 8214 9000 der Kombinierten Nomenklatur.

Nomenklatur-Code:

ABSCHNITT XV UNEDLE METALLE UND WAREN DARAUS.

8200000000 80 WERKZEUGE, SCHNEIDWAREN UND ESSBESTECKE, AUS UNEDLEN METALLEN; TEILE DAVON, AUS UNEDLEN METALLEN.

8214000000 80 Andere Schneidwaren (z.|B. Haarschneide- und -scherapparate, Spaltmesser, Hackmesser, Wiegemesser für Metzger/Fleischhauer oder für den Küchengebrauch, Papiermesser); Instrumente und Zusammenstellungen, für die Maniküre oder Pediküre (einschließlich Nagelfeilen).

8214900000 80 andere.

 

Begründung der Einreihung:
AV 1 und AV 6 Anm 2 Abs 3 ABS XV Anm 3 ABS XV Anm 1 a) Kap 82 Anm 2 Abs 1 Kap 82
VZTA-Nummer:
DEK/1391/05-1.
Erteilendes Land:
Deutschland.
Gültig ab:
.
Gültig bis:
2011-11-29.
Sprache:
Deutsch.
Ort der Erteilung:
KÖLN.
Name und Adresse:
Zolltechnische Prüfungs- und Lehranstalt Köln Merianstr. 110 50765 Köln.

Nationale Stichworte:

 

  • Google+
  • Twitter
  • Facebook
  • Pin it

 

UNEDLE METALLE UND WAREN DARAUS > WERKZEUGE, SCHNEIDWAREN UND ESSBESTECKE, AUS UNEDLEN METALLEN; TEILE DAVON, AUS UNEDLEN METALLEN