Zolltarifschema [Deutsch]:

3900000000 80 KUNSTSTOFFE UND WAREN DARAUS.

ABSCHNITT VII KUNSTSTOFFE UND WAREN DARAUS; KAUTSCHUK UND WAREN DARAUS.

  • 3901000000 10: I. PRIMÄRFORMEN
  • 3901000000 80 : Polymere des Ethylens, in Primärformen
  • 3902000000 80 : Polymere des Propylens oder anderer Olefine, in Primärformen
  • 3903000000 80 : Polymere des Styrols, in Primärformen
  • 3904000000 80 : Polymere des Vinylchlorids oder anderer halogenierter Olefine, in Primärformen
  • 3905000000 80 : Polymere des Vinylacetats oder anderer Vinylester, in Primärformen; andere Vinylpolymere, in Primärformen
  • 3906000000 80 : Acrylpolymere in Primärformen
  • 3907000000 80 : Polyacetale, andere Polyether und Epoxidharze, in Primärformen; Polycarbonate, Alkydharze, Allylpolyester und andere Polyester, in Primärformen
  • 3908000000 80 : Polyamide in Primärformen
  • 3909000000 80 : Aminoharze, Phenolharze und Polyurethane, in Primärformen
  • 3910000000 80 : Silicone in Primärformen
  • 3911000000 80 : Petroleumharze, Cumaron-Inden-Harze, Polyterpene, Polysulfide, Polysulfone und andere Erzeugnisse im Sinne der Anmerkung|3|zu diesem Kapitel, anderweit weder genannt noch inbegriffen, in Primärformen
  • 3912000000 80 : Cellulose und ihre chemischen Derivate, anderweit weder genannt noch inbegriffen, in Primärformen
  • 3913000000 80 : Natürliche Polymere (z.|B. Alginsäure) und modifizierte natürliche Polymere (z.|B. gehärtete Eiweißstoffe, chemische Derivate von Naturkautschuk), anderweit weder genannt noch inbegriffen, in Primärformen
  • 3914000000 80 : Ionenaustauscher auf der Grundlage von Polymeren der Positionen|3901|bis 3913, in Primärformen
  • 3915000000 10: II. ABFÄLLE, SCHNITZEL UND BRUCH; HALBERZEUGNISSE; FERTIGERZEUGNISSE
  • 3915000000 80 : Abfälle, Schnitzel und Bruch von Kunststoffen
  • 3916000000 80 : Monofile mit einem größten Durchmesser von mehr als 1|mm, Stäbe, Stangen und Profile, auch mit Oberflächenbearbeitung, jedoch nicht weiter bearbeitet, aus Kunststoffen
  • 3917000000 80 : Rohre und Schläuche sowie Formstücke, Verschlussstücke und Verbindungsstücke (Kniestücke, Flansche und dergleichen), aus Kunststoffen
  • 3918000000 80 : Bodenbeläge aus Kunststoffen, auch selbstklebend, in Rollen oder in Form von Fliesen oder Platten; Wand- oder Deckenverkleidungen aus Kunststoffen, im Sinne der Anmerkung|9|zu diesem Kapitel
  • 3919000000 80 : Tafeln, Platten, Folien, Filme, Bänder, Streifen und andere Flacherzeugnisse, selbstklebend, aus Kunststoffen, auch in Rollen
  • 3920000000 80 : Andere Tafeln, Platten, Folien, Filme, Bänder und Streifen, nicht aus Zellkunststoffen, weder verstärkt noch geschichtet (laminiert) oder auf ähnliche Weise mit anderen Stoffen verbunden, ohne Unterlage
  • 3921000000 80 : Andere Tafeln, Platten, Folien, Filme, Bänder und Streifen, aus Kunststoffen
  • 3922000000 80 : Badewannen, Duschen, Ausgüsse (Spülbecken), Waschbecken, Bidets, Klosettschüsseln, -sitze und -deckel, Spülkästen und ähnliche Waren zu sanitären oder hygienischen Zwecken, aus Kunststoffen
  • 3923000000 80 : Transport- oder Verpackungsmittel, aus Kunststoffen; Stöpsel, Deckel, Kapseln und andere Verschlüsse, aus Kunststoffen
  • 3924000000 80 : Geschirr, andere Haushalts- oder Hauswirtschaftsartikel, Hygiene- oder Toilettengegenstände, aus Kunststoffen
  • 3925000000 80 : Baubedarfsartikel aus Kunststoffen, anderweit weder genannt noch inbegriffen
  • 3926000000 80 : Andere Waren aus Kunststoffen und Waren aus anderen Stoffen der Positionen|3901|bis 3914

 

* Gemäß der Verordnung (EU) Nr. 692/2014 des Rates (ABl. L 183, S. 9) ist die Einfuhr von Waren mit Ursprung auf der Krim oder in Sewastopol in die Europäische Union verboten.
Das Verbot gilt nicht in Bezug auf:
a) die Erfüllung von Handelsverträgen, die vor dem 25. Juni 2014 abgeschlossen wurden, oder von akzessorischen Verträgen, die für die Erfüllung dieser Verträge erforderlich sind, bis zum 26. September 2014, vorausgesetzt, die natürliche oder juristische Person, Einrichtung oder Organisation, die den Vertrag erfüllen will, hat die Tätigkeit oder Transaktion mindestens 10 Arbeitstage vorher bei der zuständigen Behörde des Mitgliedstaats, in dem sie niedergelassen ist, gemeldet.
b) Waren mit Ursprung auf der Krim oder in Sewastopol, die den ukrainischen Behörden zur Prüfung vorgelegt wurden, für die die Erfüllung der Bedingungen, welche die Ursprungseigenschaft verleihen, geprüft worden und für die ein Ursprungszeugnis der zuständigen Behörde der Ukraine im Einklang mit der Verordnung (EU) Nr. 374/2014 oder mit dem Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Ukraine ausgestellt worden ist.